Wer braucht eine Haus und Haftpflichtversicherung?

Die Haus- und Haftpflichtversicherung ist eine spezielle Versicherung, die für Immobilien- und Grundstücksbesitzer enorm wichtig sein kann. Laut Bürgerlichem Gesetzbuch haften Hausbesitzer nämlich für alle Schäden, die etwa durch herab fallende Bauteile oder aber den Einsturz des Gebäudes entstehen können. Werden hierdurch beispielsweise vor dem Haus parkende Autos beschädigt oder erleidet gar ein Passant Verletzungen, tritt die Haus- und Haftpflichtversicherung ein und reguliert diesen Schaden. Da die Versicherungssummen in der Regel mehrere Millionen Euro betragen, können in der Regel alle entstehenden Schäden vollumfänglich beglichen werden, so dass der Hausbesitzer selbst keine Kosten mehr übernehmen muss.

Die Haus und Grund Haftpflichtversicherung wird insbesondere dann benötigt, wenn es sich um ein bisher noch nicht bebautes Grundstück oder aber um eine vermietete Immobilie handelt. Hausbesitzer, die ihr Eigenheim oder ihr Reihenhaus selbst nutzen, benötigen keine separate Haus- und Haftpflichtversicherung, da eventuell entstehende Schäden durch die private Haftpflichtversicherung abgedeckt sind.

Vermieter und Besitzer von unbebauten Grundstücken hingegen benötigen für ihre individuelle Absicherung eine separate Versicherung, die Haus und Grund Haftpflichtversicherung. Sie übernimmt die oben genannten Schäden, da eine Absicherung über die Privathaftpflicht hier nicht möglich ist. Zudem tritt die Versicherung ein, wenn Personen auf einem nicht oder nur unzureichend abgesicherten Grundstück zu Schaden kommen. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn der Hauseigentümer seiner Räum- oder Streupflicht im Winter nicht nachgekommen ist oder wenn eine Baustelle auf dem Grundstück nicht ordnungsgemäß gesichert wurde.

Selbst dann, wenn der Immobilienbesitzer diese Pflichten an seine Mieter weitergegeben hat und diese den Anforderungen nicht nachgekommen sind, haftet der Hauseigentümer vollumfänglich. Die Haus und Grund Haftpflichtversicherung kann für Vermieter also elementar sein, da sie nicht immer überprüfen können, ob die Sicherungspflichten eingehalten wurden, gerade dann, wenn das Objekt in einer fremden Stadt steht.